VHS-Modul 1- Bridge: Grundlagen 1

Hallo

Einführung

Hallo liebe Bridgeschüler,

schön, dass Sie es bis hierher geschafft haben. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Gelerntes zu üben und zu vertiefen, werde ich Ihnen von Zeit zu Zeit ein kleines Lernprogramm schicken.

Ich hoffe, dass es Ihnen gefällt.

Wenn Sie Fragen haben, dann senden Sie mir einfach eine Mail. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Heute wollen wir uns mit den Grundlage beschäftigen, von denen Sie in der 1. Stunde gehört haben. Arbeiten Sie die Lektionen genau durch und beantworten Sie die Aufgaben.

Übrigens - Sie können auf dem PC, Mac, Tablet, ipad, iphone oder androit phone arbeiten. Und wenn Sie auf dem PC anfangen und später auf dem Handy weiterarbeiten, machen Sie genau dort weiter, wo Sie aufgehört haben.  

Die Farben

Begriffe

Jedes Kartenspiel hat seine eigenen Bezeichnungen für die Karten.

Bridge wurde früher hauptsächlich in den vornehmen Kreisen der Gesellschaft gespielt, in denen auch französisch gesprochen wurde. Daher trifft man immer wieder auf französische Bezeichnungen:

Die 4 Farben heißen beim Bridge:

 

Pik

Coeur

[sprich: köhr]

Karo Treff

Andere Bezeichnungen, wie z. B. Herz statt Coeur sollte man nicht verwenden.

Begriffe

Diese Reihenfolge (von links nach rechts) entspricht auch der Rangfolge der Farben, die man sich genau merken sollte. Dabei werden immer 2 zu einer Gruppe zusammengefasst. Was das für eine Bedeutung hat, das werden Sie später lernen. Prägen Sie sich die Reihenfolge, die Bezeichnungen und die Gruppierung genau ein.

 

Pik

Coeur

Karo Treff

Oberfarben

(auch Edelfarben od. Majoren)

Unterfarben

(auch Minoren)

OF?

  • die schwarzen
  • die roten
  • die linke und die rechte
  • die beiden in der Mitte
Welche der oben dargestellten Farben gehören zu den Oberfarben?

Lückentext-Frage 1

 

Lückentext-Frage 2

Beim Bridge gibt es  Farben. Man teilt sie ein in  und . Die schwarze Oberfarbe heißt  , die schwarze Unterfarbe heißt . Die rote Oberfarbe heißt , und die rote Unterfarbe heißt .

Die Karten

Karten und ihr Wert

Bridge wird mit 52 Karten gespielt (ohne Joker!).

Da man immer 4 Spieler braucht, bekommt also jeder Spieler 13 Karten (52 : 4 = 13).

Und da es auch 4 Farben gibt, kommen auf jede Farbe 13 Karten, nämlich:

Ass, König, Dame, Bube, Zehn, Neun, Acht, Sieben, Sechs, Fünf, Vier, Drei, Zwei

Die hier verwendete Reihenfolge (von links nach rechts) ist auch die Rangfolge der Karten.

Diese ist recht leicht zu merken: erst das Ass, dann die Bilder (König, Dame, Bube) und dann die Zahlen (10 bis 2).

Die 5 höchsten Karten, also Ass, König, Dame, Bube und Zehn nennt man auch Honneurs [sprich: onöhrs]

Textzuordnung-Frage 1

  • Von jeder Farbe gibt es ...
    13 Karten.
  • Ein Bridgespiel besteht aus ...
    52 Karten.
  • Die 4 Honneurs bestehen aus ...
    5 Karten.
  • In den Oberfarben gibt es ...
    26 Karten

Punktesystem

Um die Stärke seines Blattes, das ja aus 13 Karten besteht, leichter feststellen zu können, hat man ein sog. Punktesystem entwickelt, das einem die Einschätzung erleichtern soll.

Ass 4 Punkte
König 3 Punkte
Dame 2 Punkte
Bube 1 Punkt
10 bis 2 0 Punkte

Es ist wichtig, dass Sie sich dieses System einprägen. Sie werden es in Zukunft immer wieder brauchen.

Austeilen und Mischen

Sitzordnung

Bridge ist ein Partnerspiel. Je 2 Spieler bilden ein Paar. Sie sitzen sich am Tisch gegenüber.

  Spieler 1  
Spieler 4

 

Spieler 2
  Spieler 3  

Es bilden also Spieler 1 und Spieler 3 sowie Spieler 2 und Spieler 4 je ein Paar.

Da es umständlich ist diese Bezeichnungen (Spieler   , 2 usw.) zu verwendet, hat sich international durchgesetzt, die Position der Spieler am Tisch mit den Himmelsrichtungen zu bezeichnen.

Sitzordnung

Wir haben also folgende Sitzordnung:

  Spieler 1  
Spieler 4

 

Spieler 2
  Spieler 3  

Welches Paar auf Nord/Süd bzw. auf Ost/West sitzt, das wird vorher festgelegt.

Boards

Die Karten werden vor dem Spiel gemischt und ausgeteilt. Allerdings bekommen die Spieler Ihre Karten nicht sofort.

Die 4 Päckchen à 13 Karten werden in ein sog. Board gesteckt.

Auf dem Board ist vermerkt, wer der Teiler ist. Von ihm ausgehend bekommen die Spieler (Himmelsrichtungen) im Uhrzeigersinn die Karten zugeteilt.

 

Bewertung des Blattes

Punkte

Um die Qualität eines Blattes besser einschätzen zu können, hat sich folgendes Punktesystem bewährt:

Ass = 4 Punkte; König = 3 Punkte; Dame = 2 Punkte; Bube = 1 Punkt;

Für alle anderen Karten zählt man keinen Punkt.

Diese Hand enthält z. B. 18 Punkte

7 in Pik + 5 in Karo + 6 in Treff = 18

 

Auf den folgenden Seiten wollen wir das Zählen der Punkte etwas üben.

Geben Sie als Antwort jeweils nur die Zahl (in Ziffern) ein.

Übung 1

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 2

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 3

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 4

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 5

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 6

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 7

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 8

In dieser Hand sind  Punkte

Übung 9

In dieser Hand sind  Punkte

Wer eröffnet?

die erste Ansage

  • Süd
  • West
  • Nord
  • Ost

 

Wer darf, wenn dieses Board gespielt wird, die erste Ansage machen?

 

erlaubte Ansagen

  • Ich passe.
  • Wer möchte mit mir spielen?
  • Ich habe viele Punkte.
  • Ich spiele.
  • So ein Sch....blatt!

Was darf der Teiler ansagen?

Klicken Sie alle richtigen Möglichkeiten an.

Was sagt der Teiler?

  • Ich spiele.
  • Ich passe.

Teiler ist Nord.

Was sagt Nord mit seinem Blatt?

Wer ist der Nächste?

  • Ost
  • Süd
  • West

Teiler ist Nord.

Wer kommt als nächster an die Reihe?

Wer eröffnet?

  • Ost
  • Süd
  • West

Teiler ist Nord.

Wer sagt als erster "Ich spiele."?

Meldung vom Partner?

  • 3
  • 13
  • 7

Teiler ist Nord.

Wieviel Punkte meldet nun sein Partner?

gemeinsame Punkte?

  • 19
  • 21
  • 23
  • 24
  • 25

Teiler ist Nord.

Wieviel Punkte haben Nord und Süd gemeinsam?

Wieviel Stiche?

  • 9
  • 10
  • 11
  • 8

Teiler ist Nord.

Süd ist der Alleinspieler. Wieviel Stiche muss er mit 24 gemeinsamen Punkten machen?

Schauen Sie auf Ihrer Reiztabelle nach!

hohe Karten?

  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Süd ist also Alleinspieler und soll 8 Stiche machen.

Wieviel hohe Karten hat er zusammen mit dem Dummy?

Aufgabe

Süd ist also Alleinspieler und soll 8 Stiche machen.

Was glauben Sie?

Kann Süd 8 Stiche machen und somit seinen Kontrakt erfüllen?

Überlegen Sie genau. Wir werden diese Aufgabe gemeinsam überprüfen.

Auf Wiedersehen

Ende

Ja, liebe Bridgeschüler,

das war Ihre erste Bridgelektion online. Ich hoffe, es hat Ihnen ein wenig Spaß gemacht und vor allem natürlich, dass Sie ein wenig gelernt und vertieft haben, was wir in der 1. Stunde besprochen haben.

Ich freue mich schon auf die nächste Stunde.

Ihr Bridgelehrer