Schnupperlehre Elektroniker

Das folgende E-Learning begleitet dich durch verschiedene Abschnitte in deiner Schupperlehre als Elektroniker.

Viel Spass!

Verbindungstechnik

Verbindungsprint

Verbindungsprint

Im Folgenden werden fünf Verbindungstechniken in drei Arbeitsabschnitten montiert:

  • WireWrap
  • Klemmen und Aderendhülsen
  • Flachstecker und Buchsenleisten

Es ist egal, in welcher Reihenfolge die Arbeitabschnitte erledigt werden.

Am Schluss zeigt ein Lauflicht, ob alles korrekt verbunden ist.

WireWrap

Der Draht

Für die Verbindung setzen wir einen dünnen Draht mit einem Durchmesser von 0.25mm ein.

Mit dem Seitenschneider werden sieben Verbindungsdrähte zugeschnitten. Die Verbindungsdrähte haben je eine Länge von ca 15cm.

Mit dem Abisolierwerkzeug können auf beiden Seiten der zugeschnittenen Verbindungsdrähte ca 5cm des Drahtmantels abisoliert werden.

Hinweis: Achte darauf, dass du das Abisolierwerkzeug für den Durchmesser von 0.25mm verwendest. Auf den Abisolierwerkzeugen ist der Kabeldurchmesser angeschrieben.

Die Wrap Pistole

Die Wrap Pistole ist ein elektrisches Gerät, welches zur Herstellung der WireWrap Verbindung verwendet wird.

Die vorbereiteten Drähte können von oben bis zur Isolation in die Wrap Pistole eingesetzt werden.

Der Draht muss in das äussere Loch gesteckt werden.

Die Wrap Pistole mit dem eingesetzten Draht ganz über den Stift legen. Anschliessend kann der "Abzug" bei der Wrap Pistole betätigt werden - der Draht wird um den Stift gewickelt.

Nach erfolgreichem Wrap-Vorgang sieht die Verbindung wie auf dem Bild aus. Die Isolation sollte möglichst nah am Pin liegen.

Der gegenüberliegende Stift kann mit dem Drahtende auf die gleiche Weise verbunden werden.

Wenn die erste Verbindung fertig montiert ist, können die sechs weiteren Verbindungen montiert werden.

Klemmen und Aderendhülsen

Litze

Eine Litze besteht aus dünnen Einzeldrähten. Das macht die Litze flexibler und weniger anfällig auf einen Unterbruch.

Der Litzenquerschnitt liegt bei 0.5mm2.

Mit dem Seitenschneider werden  sieben Litzenstücke zugeschnitten. Die Litzen haben je eine Läng von ca 10cm.

Mit der Abisolierzange können die Enden der Litzen mit der Länge von 11mm abisoliert werden.

Die Enden werden von Hand verdrillt.

Die Aderendhülsen

Pro Litze werden zwei Aderendhülsen benötigt.

 

Damit die Aderendhülse auf die Litze gepresst werden können, wird diese Krimpzange eingesetzt.

Über das Ende der vorbereiteten Litze kann die Aderendhülse gesteckt werden.

Hinweis: Achte darauf, dass alle Adern der Litze gerade in die Aderendhülse eingeführt werden.

Die aufgesetzte Aderendhülse wird mit der Krimpzange verpresst.

Montiere an allen Litzenenden eine Aderendhülse.

Mit dem Seitenschneider wird das gekrimpte Röhrchen der Aderendhülse auf 7mm gekürzt.

Die Schraubklemme

Die Litze mit der verpressten Aderendhülse kann in der Kabelverschraubung verschraubt werden.

Auf der gegenüberliegenden Schraubklemme kann das andere Kabelende angeschraubt werden.

Montiere alle Verbindungen mit den gegenüberliegenden Klemmverbindungen.

Flachstecker und Buchsenleisten

Litze

Eine Litze besteht aus dünnen Einzeldrähten. Das macht die Litze flexibler und weniger anfällig auf einen Unterbruch.

Der Litzenquerschnitt liegt bei 0.5mm2.

Mit dem Seitenschneider werden  sieben Litzenstücke zugeschnitten. Die Litzen haben je eine Länge von ca 12cm.

Schneide nun erneut sieben Litzenstücke mit einer anderen Mantelfarbe ab. Die Länge beträgt je ebenfalls ca 12cm.

Mit der Abisolierzange können die Enden der Litzen abisoliert werden.

Die eine Seite der Litze soll 4mm, die andere 9mm abisoliert werden.

Die Enden werden von Hand verdrillt.

Flachstecker / Flachsteckhülse

Die Flachstecker und die Flachsteckhülse werden auf die vorbereiteten Litzenstücke montiert. Die Stecker werden dabei auf die Litzenstücke mit der einen Isolationsfarbe, die Hülsen auf die Litzenstücke mit der anderen Isolationsfarbe montiert.

Damit die Falchstecker und Flachhülsen auf die Litze gepresst werden können, wird diese Krimpzange eingesetzt.

Über das 9mm abisolierte Ende der Litze wird die Flachsteckhülse gesteckt.

Hinweis: Achte darauf, dass die Litze bis zur Begrenzung eingeschoben wird.

Die aufgesetzte Flachsteckhülse wird mit der Krimpzange verpresst.

Die Krimpzange hat drei Öffnungen, welche mit farbigen Punkten markiert sind. Für diese Flachsteckhülse wird die Öffnung mit dem roten Punkt verwendet.

 

Über das 9mm abisolierte Ende der Litzemit mit der anderen Mantelfarbe wird der Flachstecker gesteckt.

Hinweis: Achte darauf, dass die Litze wie auf dem Bild bis zur Begrenzung eingeschoben wird.

Der aufgesetzte Flachstecker wird mit der Krimpzange verpresst.

Buchsenleiste

Für die Montage der Litzen werden zwei Buchsenleisten benötigt.

Das 4mm abisolierte, verdrillte Litzenende kann bei geöffnetem Kontakt hineingesteckt werden. Wenn das Litzenende in Position ist, kann der Schraubenzieher herausgenommen werden. Die Litze ist in der Buchsenleiste befestigt.

Das verdrillte Litzenende der anderen Farbe kann am anderen Stecker auf die gleiche Weise montiert werden.

Die Buchsenleisten können auf den Print gesteckt werden.

Der Flachstecker und die Flachsteckhülse können zusammengesteckt werden.

Hinweis: Die Litzen müssen wie auf dem Bild 1:1 miteiandner verbunden werden. 

Verbinde die restlichen sechs Anschlüsse miteinander.

Funktionskontrolle

Hast du alle Verbindungen fertiggestellt?

Überprüfe alles von Auge. Wenn du der Meinung bist, dass alles funktioniert, dann melde dich bei deiner Betreuungsperson.