Talentprozess

Wir freuen uns, dass du ein Talent bei dir hast!
Gruss, Patrick und Frédéric

1. Kurseinleitung & Lernzielformulierung

Einleitung zum SBT- Schindler Berufsbildungs Talentprogramm

Schindler Berufsbildung bietet talentierten und leistungsstarken Lernenden seit 2011 die Möglichkeit , sich als Talent zu qualifizieren.

Laut einer internen Untersuchung war Schindler einer der ersten Ausbildungsbetriebe überhaupt, der in der Schweiz ein systematisches und individuelles Talentförderprogramm für Lernende einführte.

In den folgenden Schritten wirst du als Praxisbetreuer/in Schritt für Schritt in das Was und Wie unseres Schindler Berufsbildungs Talentprogramms (SBT) eingeführt. Nimm dir ungefähr 45 Minuten Zeit für die Erabreitung des Themas.

Viel Erfolg beim E-Learning!

Einführungsfilm Talentkonzept

Bitte schaue dir diesen Kurzfilm an (3')

Lernzielformulierung

Das Lernziel dieses E-Learnings:

"Die Praxisbetreuer führen die individuelle Talentidentifikation und das Talentgespräch unter Verwendung von vordefinierten Bewertungs-Kriterien und Arbeitshilfen selbständig durch."

Damit du dich im Talentprozess nicht verlierst, drucke bitte den untenstehenden Advance Organiser (Grafik) aus Bilddatei zum Ausdrucken.

Film: Statements von Talenten & Praxisbetreuern

Schau dir bitte den folgenden Film an, er dauert ca. 7'.

Link zum Talentfilm

2. Lernkontrolle: Talentförderung bei Schindler

Kontrollfrage 1 (Vielfachantworten möglich): Weshalb hat Schindler Berufsbildung ein Talent Programm?

  • Weil das heute üblich ist.
  • Weil Talente in jeder Firma wichtig sind.
  • Weil Schindler dies für die Nachwuchsförderung als strategisch wichtig erachtet.
  • Weil dies die Attraktivität der Ausbildung bei Schindler steigert.

Kontrollfrage 2 (Vielfachantworten möglich): Welches ist keine Aufgabe des Praxisbetreuers?

  • Strategie verstehen & Talentidentifikation
  • Prozessinitiierung & Validierung
  • Formularbereitstellung in der DB & Prämie auszahlen

Kontrollfrage 3: Wer ist für die Talentförderung zuständig?

  • Schindler Berufsbildung
  • Praxisbetreuer
  • HR Business Partner Lernende

3. Leitfragen für die Talentidentifikation

Leitfragen zur Talentidentifikation

Talente geben sich zu erkennen, wenn man mindestens 5 der folgenden Kriterien mit JA beantworten kann und keine der anderen Kriterien negativ auffallen. Die nachfolgende Auflistung ist nicht abschliessend und soll als Inspiration dienen.

Bitte studiere die folgenden Leitfragen aufmerksam und mach dir Notizen:

Aufzugsmonteure (KV siehe weiter unten)

  • Überdurchschnittlicher Wissensdurst/Interesse für Aufzüge
  • Gute Schulnoten
  • Fällt im Montagepraktikum (1./2. Bj.) sehr positiv auf
  • Hat Lift Camp mit sehr guter Note absolviert
  • Kann Lift Camp-Wissen umfassend anwenden/umsetzen
  • Montiert nach wenigen Anlagen bereits selbständig
  • Braucht wenig Unterstützung bei Montage => Steuerung!
  • Schnelle Entwicklung der Montagegeschwindigkeit/Qualität
  • Ist fähig, Baustelle mehrheitlich selbständig zu führen
  • Hat Führungs- bzw. Ausbilderqualitäten und kann andere L führen
  • Sehr gute Ordnung auf Baustelle & im Montagefahrzeug
  • Liefert seine Rapporte korrekt ausgefüllt und termingerecht ab
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Fahrzeug, Werkzeug, Mobile
  • Umfassende Kommunikation: Baufortschritt, Probleme etc.
  • Proaktives Sicherheits-Handeln
  • Zeigt grosse Firmenloyalität

Kaufmann/frau

Betriebliche Fachkompetenz

  • Noten ALS und PE sowie Ük-Rückmeldungen
  • Arbeitsmethode (Prioritäten, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Termintreue, Organisationsfähigkeit)
  • Feedbacks von AL’s und Ma’s
  • Arbeitsqualität allgemein
  • Sprache (Romandie: Deutsch)

Selbstkompetenz

  • Engagement (Einsatzwille, Einsatzbereitschaft, Identifikation mit Unternehmen/ Arbeit)
  • Vernetztes Denken und Fragen/Antworten-Spiel (Theorie und Praxis, abteilungsübergreifend, Proaktiv, eigene Ideen einbringen)
  • Motivation (Spass an der Arbeit haben, sich proaktiv zeigen)
  • Lernfähigkeit (Selbständig handeln, nachfragen wenn nötig, wiedergeben, erklären können)
  • Stressresistenz (Qualität top auch bei hohem  Arbeitsload, Charaktereigenschaften berücksichtigen)
  • Zuverlässigkeit (Prioritäten setzen können, Feedback geben, Termintreue)
  • Führungskompetenzen (=Leadership, d.h. kann 100% als Mitarbeiter eingesetzt werden oder evtl. bei Mitarbeit in Projekten oder Einführung von neuen Lernenden im 1. Lehrjahr)
  • Polyvalent einsetzbar, sehr gute Anpassungsfähigkeit an veränderte Situationen
  • Aufmerksames Zuhören

Sozialkompetenz

  • Teamfähigkeit
  • Zuvorkommend (bietet unaufgefordert Hilfe an, sieht wo Not am Mann ist)
  • Fördert gute Stimmung im Team
  • Empathie
  • Auffallend höflich und respektvoll
  • Selbstsicheres Auftreten

Kontrollfrage 1: Sind gute Schulnoten (>=5) das einzige Kriterium für ein Talent?

  • Ja
  • Nein

Kontrollfrage 2: Hat ein Lernender trotz schlechtem Benehmen Chancen auf die Teilnahme im Talentprogramm?

  • Ja
  • Nein

4. Talentformular ausfüllen (Excel)

Ausfüllanleitung (Formular Seite 1)

In diesem Abschnitt wirst du nun praktisch umsetzen, was du bis hierher gelernt hast.

Der untenstehende Pfad führt direkt in die Berufsbildungs-Datenbank im Lotus Notes (du musst diesen Teil zwingend an einem PC im Schindler-Netz durchführen).

Dort findest du das Talenterfassungsblatt und eine Ausfüllanleitung.

Aufgabe:

  1. Speichere das Excel-File lokal auf deinem PC
  2.  Wähle einen deiner Lernenden aus, von dem du das Gefühl hast, er/sie sei ein Talent
  3.  Fülle nun die Seite 1 mithilfe der Anleitung aus (ca. 10')
  4.  Fahre im E-Learning weiter

Link zur Datenbank

Link geht nicht? So klappts: Bei geöffnetem Lotus Notes manuell von diesem E-Learning in die LN Ansicht wechseln und dann wieder zurück in diese Ansicht.

Kontrollfrage 1: In welchen Kompetenzbereichen muss ein Talent genügen?

  • Ein Talent muss in allen 4 Kompetenzbereichen genügen
  • Ein Talent muss mindestens in 3 von 4 Kompetenzbereichen genügen
  • Ein Talent muss mindestens in 2 von 4 Kompetenzbereichen genügen

Kontrollfrage 2: Wenn alle Kriterien erfüllt sind, ist es in jedem Fall ein Talent.

  • Ja, sonst wäre das Formular falsch ausgefüllt.
  • Nein, der Gesamteindruck ist auch noch mitentscheidend. Der Praxisbetreuer hat ein Vetorecht.

Kontrollfrage 3 (Vielfachantworten möglich): Was muss ein Talent jedoch zwingend erfüllen?

  • Schulnoten mindestens 5.0
  • Betriebliche Leistung mindestens 5.0 (gut)
  • Sozialverhalten mindestens gut
  • Loyalität ist unwichtig

Ausfüllanleitung (Formular Seite 2)

Nachdem du dein Talent mithilfe des Excel Files bewertet hast, möchten wir dir Beispiele für die indivisuelle Förderung aufzeigen. Bitte halte auf Seite 2 des Excel Files (das ist nun bei dir lokal gespeichert) 1-3 Fördermassnahmen fest.

Anschliessend kehrst du wieder ins E-Learning zurück.

Vorschläge Fördermassnahmen Aufzugsmonteur

On the Job Förderung

  • Umfassende Baustellenverantwortung (selbständige Baustellenvorkontrolle, abladen Material, Baustellenorganisation)
  • Selbständiges Auswerten der Senkelliste
  • Eigenverantwortliches Bereitstellen der Aufzugsanlage für Abnahme
  • Aufgabe als «Hilfsausbilder» («Göttifunktion», Betreuung Schnupperlehrlinge)
  • Vorabnahme eigener Anlagen und solcher von Kollegen

Bildung zusätzlicher Kompetenzen

  • Kleinumbauten, Montageeinsätze in MOD
  • Begleitung eines Abnahmetechnikers (1 Aufzug)
  • Möglichkeit geben, Freifächer zu besuchen
  • Geschäftsstellenspezifische , freiwillige Fachkurse etc. ermöglichen (sofern vorhanden)
  • Allfällige Angebote der Ausbildungszentren nutzen lassen

Vorschläge Fördermassnahmen Kaufmann/frau

On the Job Förderung

  • Kundenanlass selbständig organisieren
  • Koordination der Roadshow übernehmen als Assistenz
  • Tag der offenen Tür organisieren
  • Selbständig Zukunftstag in der Geschäftsstelle organisieren
  • Stv. Für einen Mitarbeitenden übernehmen
  • Schnupperlehren selbständig organisieren und durchführen
  • Zusätzliche Ämtli und Verantwortungen übergeben
  • Workshop für neue Lernenden in Bezug auf time2learn, Arbeitstools etc. organisieren
  • Schreiben eines Artikels inkl. Fotos für News etc.
  • Allgemeine Einführung neuer Lernenden in der Geschäftsstelle übernehmen

Bildung zusätzlicher Kompetenzen

  • Sprachaustausche innerhalb FO

     

  • Freifächer

  • Schindler Trainings

5. Talentfördergespräch: Vorbereitung und Durchführung

Gesprächs-Vorbereitung

In disem Abschnitt lernst du, nach welchen Kriterien ein Fördergespräch vobrereitet und durchgeführt wird.

Zur Erinnerung: du führst das Gespräch (es ist ein positives Gespräch!) selbständig durch.

Ein Gespräch besteht grundsätzlich immer aus 3 Elementen:

  1.  Einleitung & Kontext (Art des Gespräches, Ziel des Gespräches)
  2.  Informationsvermittlung (Weshalb ist er/sie ein Talent, welche Förderung)
  3.  Zusammenfassung & Abschluss (Es sind konkrete Massnahmen definiert & terminiert)

Das Fördergespräch benötigt aus Erfahrung ca. 30' Zeit. Nimm dir diese Zeit. Dies zeigt Wertschätzung gegenüber deinem Talent!

Gesprächs-Durchführung (Gesprächsleitfaden)

Wir stellen dir einen Gesprächsleitfaden zur Verfügung, den du für verschiedenartige Gesprächssituationen verwenden kannst.

Link zur Datenbank

Nach dem Gespräch

Du bist nun praktisch am Ende des Talentidentifikations-Prozesses.

Folgende Schritte sind nun noch nötig:

  1. Beide Original Formulare ausdrucken und gegenseitig unterschreiben
  2. Originale an Patrick/Frédéric senden (in Papier)
  3. Excel File beim Lernenden in der Datenbank ablegen

 

6. Abschluss - Danke für deine Unterstützung!

Bist du jetzt in der Lage, das Talentförderungsgespräch mit deinem Lernenden zuführen?

  • Ja
  • Nein

Abschlussgeschenk an dich

Zum Abschluss möchten wir dir mit einem kurzen Film eine Zusammenfassung anbieten. Ja, jetzt darfst du konsumieren :-)!

Vielen Dank für deine Unterstützung

Gruss Patrick & Frédéric

Link zum Imagefilm