Test Technikum

Reaktor R305 

Aufbau und Funktion

Unbenannter Inhalt

Bei dem Reaktor handelt es sich um einen zylindrischen, vertikal aufgestellten Reaktor. In ihm wird a zu b weiterverarbeitet. 

Da die Reaktion exotherm verläuft, sind dem Reaktor Halbrohrschlangen aufgeschweißt. Diese sind sektionalisiert, sodass bei Ausfall einzelner Sektionen die Kühlleistung nicht komplett wegfällt. 

Das Produkt wird über ein Bodenauslassventil ausgetragen. 

Das Füllvolumen des Reaktors beträgt 50m³.

Messeinrichtungen

Temperaturmessungen

Der Reaktor verfügt über eine Vielzahl von Temperaturmessungen, die es erlauben, ein Temperaturprofil über den gesamten Reaktor abzubilden. Dieses Profil erlaubt eine sehr genaue Überwachung, die aufgrund der starken Exothermie des Reaktors notwendig ist.


Die Temperaturmessungen befinden sich in einem Abstand von ca. 1m zueinander und sind radial angeordnet. 

Bei dem Messprinzip handelt es sich um sogenannte Thermoelemente. 

Druckmessungen

Der Druck im Reaktor wird mittels P3502 überwacht. Bei Überdruck öffnet automatisch die Druckausgleichsklappe am Kopf des Reaktors, Gas wird in das Abgassystem abgeleitet. Bei Unterdruck wird Stickstoff zugeführt. Der Druck beträgt im Normalfall 50 mbarü