Finanzielle Führung 2

Aufbereitung des Zahlenmaterials

Beurteilen Sie welche Behauptungen hinsichtlich der Bilanz und der Erfolgsrechnung richtig bzw. falsch sind

  • Die Aktiv und die Passivseite sind immer gleich hoch damit die Bilanz ausgeglichen ist.
  • Zum Umlaufvermögen zählen die Posten: Flüssige Mittel, Passivdarlehen und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
  • Das kurzfristige Fremdkapital wird stets unterhalb des langrfistigen Fremdkapitals aufgeführt.
  • Die Flüssigkeit auf der Aktivseite nimmt vo oben nach unten ab.
  • Die Fristigkeit auf der Passivseite nimmt von unten nach oben ab.
  • Die Stillen Reserven werden dem Posten Eigenkaptial zugeordnet.

Teilen sie die einzelnen Konten der entsprechenden Bilanzgruppe zu.

  • Umlaufvermögen
    Kasse, Post, Bank, Forderungen LL, Vorräte
  • Anlagevermögen
    Immobilien, Fahrzeuge, Maschinen, Mobiliar
  • Fremdkapital
    kf. Fremdkapital, lf. Fremdkapital
  • Eigenkapital
    Freiwillige Reserven, Stille Reserven, Eigenkapital, Gewinnvortrag

Beurteilen Sie welche Behauptungen hinsichtlich der Erolgsrechnung zutreffen.

  • Die dreistufige Erfolgsrechnung besteht aus dem Bruttogewinn, dem Nettogewinn und dem Betriebsgewinn
  • Der Bruttogewinn ist das Resultat aus dem Warenertrag - dem Warenaufwand
  • Der EBIT ist die wichigste Grösse zur Beurteilung einer Unternehmung
  • Der Reingewinn ist das Resultat aus dem Gewinn - Steuern - Zinsen

Beschreiben Sie die Bilanz und Erfolgsrechnung in eigenen Worten